Ein Angebot des HAUS DER TECHNIK – HDT

HAUS DER TECHNIK e.V. • Hollestr. 1 • 45127 Essen • Tel.: 0201/1803-1 • Fax: 0201/1803-269 • info@hdt-essen.de

HDT-Automotive.de  |  Home

Um vorwärts zu kommen, braucht man starke Impulse

Das Haus der Technik bringt Sie weiter. Mit über 250 Seminaren zum Einstieg und zur Vertiefung für Führungskräfte. Mit Tagungen und Kongressen von internationalem Rang zu den wichtigsten Zukunftsthemen der Fahrzeugtechnik.

Wählen Sie aus unserer umfassenden Angebots- und Themenpalette und nutzen Sie unser Know-How und die jahrzehntelange Erfahrung. Wir sind Deutschlands ältestes unabhängiges Weiterbildungsinstitut. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen und gemeinnütziger Verein stehen wir im Dienste des Fortschritts und geben seit über 80 Jahren Karriereimpulse.


Aktuell: "Automotive und Mobilität"

Laden Sie jetzt unsere aktuelle Programmübersicht mit fachbezogenen Veranstaltungen im Zeitraum August bis Dezember 2016.

PDF laden


Herbstprogramm HDT Automotive

Laden Sie jetzt unsere aktuelle Veranstaltungsvorschau mit Seminaren und Tagungen zu den Themen Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Fahrerassistenzsysteme, Brennstoffzellen, Hochtemperaturelektronik, Batterien, Leuchtdioden, Hybridnahverkehrsbusse u.v.a.m.

PDF laden


Tagung

2. Expertendialog:
Methodenentwicklung für Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren


(ehemals Tagung "Fahrerassistenz und Aktive Sicherheit")

Leitung: Prof. Dipl.-Ing. Klaus Kompaß, Leiter Fahrzeugsicherheit - BMW Group, München

26. - 27. Oktober 2016 in Essen

Die vorliegende Tagung soll Aspekte der Absicherung von Systemen der Aktiven Sicherheit beleuchten, Methoden der Controllability, der Beherrschbarkeit von kritischen Situationen durch den Menschen erörtern und eine neue Unfallforschung zur Vorhersage potenzieller Effektivität neuer Systeme der Unfallvermeidung vorstellen. Als Schwerpunktthemen für diese Tagung haben sich demnach heraus kristallisiert: Wirksamkeit - Bewertbarkeit • Beherrschbarkeit • Absicherung • Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen. Darüber hinaus sollen bereits erreichte Ziele und noch offene Aufgaben in den Prozessen, Methoden und Tools der Fahrerassistenzsysteme und der Aktiven Sicherheit dargestellt und diskutiert werden.

weitere Informationen und Online-Anmeldung


10. Tagung:

Diesel- und Benzindirekteinspritzung – Special Session Gaseinblasung


(1. Tag: Diesel-Tag; 2. Tag: Otto-Tag)

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Helmut Tschöke
Institut für Mobile Systeme (IMS), Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
Dipl.-Ing. (FH) Ralf Marohn
Fachbereichsleiter Kraftstoff- und Einspritzsysteme, IAV GmbH, Gifhorn

24. - 25. November 2016 in Berlin

Die Kraftstoffdirekteinspritzung ist beim Dieselmotor längst Stand der Technik und entwickelt sich weltweit auch beim Ottomotor mehr und mehr zum Standard. Ihre Funktion und optimale Anpassung an den Motor ist Voraussetzung zur Erfüllung der strengen Grenzwerte hinsichtlich Kraftstoffverbrauch, CO2-, Schadstoff- und Geräuschemission sowie dem Betriebsverhalten. Gerade die neuen Fahrzyklen WLTP und die praxisnahe RDE Meßmethode zwingen zu einer weiteren Reduzierung der Schadstoffemissionen durch motorinterne Maßnahmen.
Zusammen mit der Entwicklung zu höheren der spez. Leistungen bis 100kW/l bei Dieselmotoren und 120 kW/l bei Ottomotoren ergeben sich damit sowohl für den Otto- als auch für den Dieselmotor neue Herausforderungen an die Gemischbildung und damit an die Einspritztechnik.
Beim Ottomotor stehen dabei die Verbrennungsstabilität, die Erreichung der Grenzwerte für die Partikelanzahl von 6x1011 ab Herbst 2017 und der CO2-Ausstoß, beim Dieselmotor besonders die NOx-Reduktion und ebenfalls die Verbrauchsreduzierung im Vordergrund. Die Weiterentwicklung von Brennverfahren erfordert Maßnahmen an der Einspritztechnik selbst, den Einspritzstrategien sowie der Applikation. Die Auslegung der Injektoren ist nicht zuletzt aus Kostengründen Gegenstand von Forschung und Entwicklung.
Beim Diesel- und besonders beim Ottomotor wird an der weiteren Steigerung der Einspritzdrücke und Verbesserung des dynamischen Verhaltens bei Mehrfacheinspritzung und deren Einbindung in Regelstrukturen gearbeitet. Hinzu kommen zusätzliche Herausforderungen bezüglich Qualität und Lebensdauer infolge weltweit unterschiedlicher Kraftstoffqualitäten aber auch alternativer Kraftstoffe.
In diesem Zusammenhang wird das Spektrum dieser Veranstaltung um die Technologie der Gaseinblasung erweitert. Auch hier ist der Fokus auf die Entwicklung der Komponenten der Einblasetechnik gerichtet.
Mit kompetenten Vertretern aus der Motoren- und Zulieferindustrie, der Wissenschaft, der Engineering-Dienstleister und allen Interessierten sollen Fragen um die Einspritztechnik auf dieser zweitägigen Tagung wie in den vergangenen Jahren intensiv und gewinnbringend für alle Teilnehmer diskutiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen in einem Ausstellungsforum zu präsentieren.

weitere Informationen und Online-Anmeldung


HDT-Fachbuchreihe

Die HDT-Fachbuchreihe bietet zu ausgewählten Veranstaltungen des Haus der Technik vertiefende Fachartikel, jeweils von ausgewiesenen Experten verfasst. Für weitere Informationen zur HDT-Fachbuchreihe nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.